Die Presse hat uns entdeckt - TextilWirtschaft - TooHotToHide
Die Presse hat uns auch schon entdeckt - und wie: Aufmacherbild im Strumpf-Special der aktuellen Textilwirtschaft. Gut gemacht, liebe Fotografin Herzundblut! Dazu ein eigener Text als "Label to Watch". Too Hot to Hide sagt danke und: Watch on!
Too Hot To Hide, 2H2H, legwear, TextilWirtschaft, feature
936
post-template-default,single,single-post,postid-936,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.6,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Die Presse hat uns entdeckt – TextilWirtschaft

Die Presse hat uns entdeckt – TextilWirtschaft

Kaum aus dem Versteck gekrochen, hat uns die Presse auch schon entdeckt  – und wie! Die Textilwirtschaft, das führende Fachmagazin der Modebranche,

hat in ihrer aktuellen Ausgabe unser Kampagnenmotiv als Aufmacherbild für das Strumpf-Special ausgewählt.

Gut gemacht, wunderbare Jules aka Herz&Blut (www.herzundblut.com), die unsere Kampagne so toll fotografiert hat! Auch textlich kommt TOO HOT TO HIDE in der aktuellen Textilwirtschaft ziemlich ausführlich vor. Im Haupttext stehen wir charmanterweise für Spaß und Begehrlichkeit:

Presse, TextilWirtschaft, feature, Too Hot To Hide, 2H2H

Die Presse hat uns auch schon entdeckt – und wie: Aufmacherbild im Strumpf-Special der aktuellen Textilwirtschaft.

„(…) macht Spaß, weckt Begehrlichkeit. Ebenso Too Hot to Hide: Eva Maskow (…) bringt junge Streetstyle-Strümpfe auf den Markt. Unkompliziert, nur in zwei Größen erhältlich.“

Fünf Seiten weiter widmet uns die TW unter dem Titel „Label to Watch“ einen eigenen Artikel. Auch darin wird Too Hot To Hide sehr treffend beschrieben:

„Ein junges, modernes Label abseits der klassischen Strumpfabteilung: (…) Es gibt eine kleine Variante für Frauen unter 1,70 Meter Körpergröße sowie das Pendant für größere Kundinnen. Die hohe Elastizität soll eine optimale Passform für die Größen 32 bis 44 garantieren. Herzstück der Basic-lastigen Kollektion ist das Herstellungsverfahren One-Piece, wodurch Fein- und Strickstrumpfhosen ohne Naht im Schritt auskommen. Insgesamt gibt es neun Modelle, meist unifarben. Im modischen Bereich kommen Pünktchen-, Schleifen- und Rippenmuster dazu. (…)“

 

Sehr fein, diese Berichterstattung. Eine kleine Korrektur hätten wir aber trotzdem: 2H2H-Gründerin Eva war nicht „jahrelang Produktmanagerin bei Hudson“. Sie hat dort ein halbes Jahr als Leitung Marketing und Produktmanagement gearbeitet und war davor bei verschiedenen anderen Modeunternehmen tätig. Aber hey, sind Jobtitel nicht eh nur Schall und Rauch? Was zählt sind Leidenschaft, Spaß und Kreativität.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Top 200500500